Stubenrauchstr. 35, 12161 Berlin
kupfer@das-kupfer.de    |    030-26544825    |    0176-24370378

Archivberatung für Historische Archive

Ich biete Aufbau und Umgestaltung von Historischen Archiven und Sammlungen.


Historische Archive und Sammlungen beherbergen einen wesentlichen Teil der schriftlichen und audio-visuellen Überlieferung von Ländern, Regionen, Kommunen, Unternehmen und Organisationen. Die prinzipielle Dauerhaftigkeit der Historischen Archivierung und die Begrenztheit der zur Verfügung stehenden Ressourcen stellen besondere Anforderungen an die Verfahren zu ihrer Lagerung/Speicherung und Verwaltung in den zugehörigen physischen und digitalen Archiv-Magazinen.
Im Vergleich zur Verwaltungsarchivierung (Zwischenarchivierung) weist die Historische Archivierung (Endarchivierung) Besonderheiten auf, die auf öffentliche wie private Historische Archive gleichermaßen zutreffen:

Relevanz-Bewertung

Nur einem sehr geringen Teil der aus der Verwaltungsarchivierung ausgeschiedenen Unterlagen kommt "Archivwürdigkeit" für das Historische Archiv zu. Auf Archiv-individuellen Dokumentationsprofilen basierende Bewertungs-Richtlinien und Bewertungs-Kataloge können helfen, diejenigen Unterlagen zu ermitteln, die (vermutlich) von dauerhaftem historischem Wert sind und in das Historische Archiv übernommen werden können.

Erschließung der Inhalte

Die Nutzbarkeit von Archivalien in Historischen Archiven beruht auf ihrer umfassenden Beschreibung mit Metadaten in in der Vergangenheit angelegten Findbüchern oder in modernen digitalen Archivinformationssystemen. Auch aktuell in das Historische Archiv gelangende digitale Archivalien, für die bereits Metadaten mit übernommen werden, bedürfen einer ergänzenden Erschließung bzw. Bearbeitung der vorhandenen Metadaten (z. B. zur Übernahme von Metadaten, die in bisherigen Ordnungssystemen oder Metadatenbanken explizit oder implizit gepflegt wurden). Im Allgemeinen werden - in Abhängigkeit von der jeweils lokal festgelegten Archivierungs- bzw. Erfassungs-Richtlinie - Archivalien in Historischen Archiven einer ausführlicheren Erschließung als in den Herkunfts-Verwaltungsarchiven unterzogen.

Bestandserhaltung/Konservierung

Viele in die Historischen Archive gelangende Archivalien wären ohne konservatorische Behandlung innerhalb weniger Jahrzehnte zerstört oder nicht mehr nutzbar. Prominente Beispiele sind hier der Säurefraß bei bestimmten papierbasierten Archivalien und die Veraltung von Dateiformaten bei digitalen Archivalien.
Im Interesse der Bestandserhaltung sind zudem genau definierte Aufbewahrungsbedingungen einzuhalten.

Benutzung

Generell sind die Archivalien in Historischen Archiven einem größeren Benutzerkreis zugänglich als jene in Verwaltungsarchiven. Kommunalarchive, Landesarchive und das Bundesarchiv sind sogar prinzipiell öffentlich zugänglich. Trotzdem sind auch hier aufgrund von Geheimhaltungs- oder Datenschutz-Erfordernissen Sperrfristen für bestimmte Archivalien-Kategorien einzuhalten.
Sehr oft werden auch Archivalien-Bestände, die noch nicht fertig erschlossen sind, vorerst noch nicht für die Benutzung freigegeben.

Archivdatenbank


Auch wenn die im Rahmen der Historischen Archivierung zur Anwendung kommende Archiv-Software vielfach noch als "Archivdatenbank" bezeichnet wird: Die ehemals einfache Erfassungs-Datenbank hat sich insbesondere in den größeren Archiven im Bereich des öffentlichen Dienstes inzwischen zu einem komplexen Archiv-Informations- und -Management-System gewandelt, das alle in einem Historischen Archiv notwendigen Verwaltungsvorgänge abdecken soll.

Beratungsleistungen:


 

• Erarbeitung von Archivkonzeptionen, Archivierungsrichtlinien, Archivordnungen und Dokumentationsprofilen

 

• Beratung zur Anwendung der Archivgesetze

 

• Erstellung von Archivierungsrichtlinien/Archivordnungen

 

• Erarbeitung von Regeln zur Archivalien-Bewertung und -Übernahme; Definition von Kassations-Kriterien

 

• Konzeptionen zur Umstellung auf die inhaltliche Erschließung von digitalen Dokumenten- und Datenbeständen

 

• Anforderungsdefinition für archivische Software-Lösungen

 

 

• Archivplanung für Historische Archive und Historische Unternehmensarchive / Firmenarchive: umfassende Erarbeitung von Standortkonzepten / Standortplanung

 

• Definition von Flächenbedarf, Raumstruktur, Ausstattung

 

• Regal-Planung für Rollregal-Anlagen und Festregale, Erarbeitung der Aufstellungs-Systematik

 

 

• Interne Planung von Archivumzügen

 

• Organisation Archivumzug und Neuaufnahme Archivbetrieb

 

 

• Entwicklung von Konzepten für die digitale Langzeitarchivierung (Langzeitaufbewahrung / dauerhafte Aufbewahrung) für historisch relevante Datenbestände und digitales Sammlungsgut

 

• Retrodigitalisierung / Retrokonversion von Findhilfsmitteln (Findbücher, Kataloge, Verzeichnisse)

 

• Planung von Sicherungs-Digitalisierungen

 

 

• Bewertung der Archivwürdigkeit von bislang in Verwaltungsarchiven/Zwischenarchiven gelagerten Archivalien zur Übernahme in das zuständige Historische Archiv

 

• Erstellung von Findhilfsmitteln (Findbuch, Bestandsverzeichnis, Datenbank, Aktenverzeichnis, Archivplan, Strukturierung von Internet-Präsentationen)

 

• Aufbau und Pflege von Historischen Organisations- und Unternehmensarchiven und Historischen Sammlungen: Sichtung und intellektuelle Inhaltserschließung von analogen und digitalen Archivalien-Beständen in Abhängigkeit von den relevanten Erfassungs-Regeln bzw. Metadaten-Standards

 

• Vorbereitung und Erarbeitung historischer Publikationen

 



Verwandte Themen zum Leistungs-Komplex Archiv-Beratung für Historische Archive: